Termine

Hier sind alle Termine des Volksvereins nach Datum archiviert. Die aktuellen Termine erscheinen als erstes. Auch Termine in der Vergangenheit werden hier noch aufbewahrt.

19:30 Uhr
Unter dem schon traditionellen Motto „Mord auf der Couch“ werden am Donnerstag, den 21. November, um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) die drei AutorInnen unter der Moderation von Arnold Küsters einen interessant-amüsanten Benefiz-Krimiabend gestalten.

Mit dabei sind: Susanne Goga-Klinkenberg,1967 in Mönchengladbach geboren, ist eine deutsche  Literaturübersetzerin und Schriftstellerin. Ihre eigenen Romane veröffentlicht sie unter ihrem Geburtsnamen Susanne Goga. Außer ihrer Krimireihe um Leo Wechsler hat sie mehrere historische Romane veröffentlicht und wurde mit verschiedenen literarischen Preisen ausgezeichnet. Außerdem ist sie Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Horst Eckert, 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren, lebt seit vielen Jahren in Düsseldorf. Er studierte Politische Wissenschaft und arbeitete fünfzehn Jahre als Fernsehjournalist. Seine Romane gelten als «im besten Sinne komplexe Polizeithriller, die man nicht nur als spannenden Kriminalstoff lesen kann, sondern auch als einen Kommentar zur Zeit» (Deutschlandfunk). Sie sind in mehrere Sprachen übersetzt sowie preisgekrönt (u.a. Friedrich-Glauser-Preis für «Die Zwillingsfalle»).

Klaus Stickelbroeck, 1963 in Anrath geboren, wohnt in Kerken am Niederrhein und arbeitet als Polizeibeamter in Düsseldorf. 2007 erschien sein erster Kriminalroman mit Privatdetektiv Hartmann "Fieses Foul". Der dritte Band der Reihe, "Fischfutter", wurde 2011 für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Er veröffentlichte zahlreiche Texte in Anthologien, ist Mitglied im Syndikat  und  zudem einer der fünf KRIMI-COPS - Fünf Polizisten einer Dienstgruppe, die zusammen Kriminalromane schreiben.

Karten gibt es in den Läden des Volksvereins und an der Abendkasse zum Preis von je 12,-€.

19:30 Uhr
Schallplatten feiern seit gut 10 Jahren die Rückkehr in die Wohnzimmer – bei vielen Liebhabern sind sie nie weg gewesen. Der Volksverein widmet der Schallplatte nun eine ganze Woche. Neben Verkaufsaktionen für Schallplatten, Schallplattenspielern und Zubehör, wird es eine ganz besondere Lesung mit Arnold Küsters geben:

„Die Liebe ist ein seltsames Spiel - Single sein ist keine Schande“. Küsters liest aus Liebesbriefen u.a. von Beethoven, Voltaire, Kurt Valentin, aber auch von Bert Brecht und Liebesgedichten von Heinrich Heine, Kurt Tucholsky, Heinz Erhardt, Christian Morgenstern, Joachim Ringelnatz, etc. sowie Zitaten aus deutschen Schlagertexten der 60er und 70er Jahre. Dazu spielt er passende Singles ab, die er zum Teil im Volksverein erstanden hat.
Ein vergnüglicher Abend, mit Texten zum Lachen und zum Nachdenken über die Liebe.

Die Vinyl-Woche findet vom 29.10. – 02.11.2019 statt, die Lesung mit Arnold Küsters wird innerhalb dieser Woche am 29.10.2019 um 19.30 Uhr stattfinden. Der Eintritt ist frei/ Spenden sind erwünscht.

Begleitend zur Veranstaltung und anschließend bis zum 02.11.19 wird es die Verkaufsaktionen für Schallplatten, Schallplattenspieler und Zubehör geben.

19:00 Uhr
Am Sonntag, 06.10.2019, spielt die Band "Feine Herbe" ein Benefiz-Konzert in der Marienschule auf Viersener Str. 209. Einlass ist um 18.15 Uhr und der Beginn um 19.00 UhrDer Volksverein und Feine Herbe passen gut zusammen. Immer kritisch und immer konstruktiv! Der Volksverein freut sich über ein großes Publikum, das einen heiteren und festlichen musikalischen Abend verbringen und auf diese Weise die Arbeit des Volksvereins unterstützen möchte.

Für alle, die schon vorab Karten kaufen wollen:
Der Karten Vorverkauf läuft seit dem 09.09.2019. Vorverkaufskarten gibt es in allen Kleidershops des Volksvereins sowie im Café Ö (Martkstieg 8, 41061 MG).
Ermäßigte Karten sind ausschließlich im Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach und der Betriebsstätte des Volksverein (MG-Geistenbeck) zu erwerben.

10:00 Uhr
Zum Fest des Teilens laden die Stiftung Volksverein und die Volksverein gGmbH für Samstag den 24. August 2019 ein. Bei einem gemeinsamen Frühstück zwischen 10:00 und 12:00 Uhr wollen wir uns liebevoll und dankbar an unseren Eddi erinnern.

Jede / jeder bringt dazu etwas zum Frühstücken mit und wir wollen miteinander teilen. Denn "teilen macht reich". Für Kaffee und Kaltgetränke sorgen wir.

Bei schlechtem Wetter wird das Fest des Teilens in der City Kirche stattfinden.

10:00 Uhr
Wir decken den Frühstückstisch"Dafür" ist das neue "dagegen"

 

Wir haben wachsend soziale Ungleichheiten in Einkommen und Bildung, zu wenig bezahlbaren Wohnraum, einen Rückzug der Demokratie in Europa, zunehmenden Hass und zu viel Nationalismus.
Die Sprache verroht. Es gibt wahrhaftig viel zu tun.

 

Lasst uns darüber reden. Beim Frühstück vor dem Volksverein auf der Geistenbecker Straße 107.

Wer mag, bringt noch Leckeres für das Frühstück mit.

Informieren Sie sich auch hier: www.tdog19.de

In Mönchengladbach gibt es auch noch andere Tische - diese finden Sie auf der genannten Seite.

00:00 Uhr
Am Wochenende 4. / 5. Mai findet in den Pfarren im Bistum Aachen wieder die Solidaritäskollekte für die Arbeitslosenarbeit statt.

Der derzeit stabile Arbeitsmarkt und die wachsenden Beschäftigtenzahlen dürfen uns nicht blind machen dafür, dass die Zahl der Langzeitarbeitslosen weiterhin stagniert. Wirtschaftswachstum alleine reicht nicht aus um allen Menschen, die arbeiten können und wollen eine gute und gerecht bezahlte Erwerbsarbeit anzubieten. Die Menschen, die aus der Erwerbsarbeit herausfallen, dürfen uns nicht gleichgültig sein. Wir müssen als Kirchen besonders darauf achten, dass sich keine „Globalisierung der Gleichgültigkeit“ entwickelt, von der Papst Franziskus in seinem Apostolischen Schreiben „Evangelii gaudium“ spricht.

Die kirchliche Arbeitslosenarbeit im Bistum Aachen ist weiterhin auf die praktische und finanzielle Solidarität durch viele Menschen in den Gemeinden und Verbänden angewiesen. Auch im Jahr 2018 wurden über 40 Maßnahmen in unserem Bistum aus dem Solidaritätsfonds gefördert. Die großzügige Bereitschaft zur Spende zeigt, dass die Solidarität in unserem Bistum mit arbeitslosen Menschen weiterhin ungebrochen ist. 2018 lag der Erlös der Kollekten und Spenden, ähnlich wie im Jahr zuvor, bei zirka 85.000 Euro.

Klicken Sie hier zum Download der Aktionszeitung die einige tolle Geschichten, auch aus dem Volksverein erzählt.

19:30 Uhr
Mit der Uraufführung des Hörtheaters „Drei Männer im Schnee“ frei nach Erich Kästner begeisterten acht Akteure der Region Heinsberg Ende des vergangenen Jahres das Publikum. Jetzt konnte der “Volksverein Mönchengladbach“ mit dem Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung die Truppe für eine Benefizveranstaltung in den Räumen des Volksvereins gewinnen. Die Vorleser und Schauspieler stürzen sich in eine neue Darstellungsform und ein neues Abenteuer mit dem vielfach bekannten Kästner-Stück. Bei dem geht es um „Erkundung des einfachen Lebens“ durch einen Millionär und zahlreiche Verwechslungen rund um einen Arbeitslosen, der als Gewinner eines Preisausschreibens zum Gegenstück des Millionärs wird. „Es folgt ein findiges und heiteres Verwechslungsspiel, infolgedessen Schulze (der tatsächliche Millionär) aufgrund seiner scheinbaren Armut unmöglich behandelt wird und Hagedorn (der Arbeitslose) sich über Masseure und siamesische Katzen auf seinem Zimmer wundern muss. Neue Freundschaften, Heiratsambitionen und ein Schneemann namens Kasimir mit drei Vätern sind herzlich-humorvolle „Nebenprodukte“ auf dem Weg zur schlussendlichen Aufdeckung der Illusion“, so schreibt die Rheinische Post zur Premiere im vergangen Jahr.

Die Vorstellung des Hörtheaters beginnt am 28. März 2019 um 19:30 Uhr auf der Geistenbecker Str. 107 in 41199 Mönchengladbach. Der Vorverkauf beginnt am 1. Februar in  allen Geschäften des Volksvereins und in der Geschäftsstelle des Katholischen Forums auf der Bettrather Str. 22 – 41061 Mönchengladbach.

Der Eintritt beträgt 12 € - Der Erlös ist für die Bildungsarbeit des Volksverein Mönchengladbach bestimmt.