Unterstützen und teilen – Gesellschaftliche Verantwortung mit Sach- und Geldspenden

Ausbildungspaten Investitionen in die Zukunft


Auf dem Ausbildungsmarkt gibt es ebenso wie auf dem regulären Arbeitsmarkt zu wenige Angebote für gering qualifizierte Jugendliche. Hier helfen Ausbildungspaten.

"Teilen und Chancen geben" - Werden Sie Ausbildungspate.

Unter dem Slogan "Teilen und Chancen geben" wirbt der Volksverein für Ausbildungspatenschaften. Seit 2010 bildet der Volksverein junge Erwachsene in den Berufsfeldern "Holzmechaniker" und "Fachkraft Küchen, Möbel- und Umzugsservice" an. Berücksichtigt werden immer nur sogenannte "Altbewerber", also junge Erwachsene, die wiederholt keine Chance erhielten und jetzt verbunden mit intensiverer Anleitung und Begleitung durch die Ausbildung geführt werden. Schon mit regelmäßig 10 € monatlich können Interessierte diese Ausbildung fördern.

Wir informieren und beraten Sie gerne, wie Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Idee der Ausbildungspatenschaft begeistern können! Mailen Sie uns, rufen Sie uns an: Ansprechpartner Hermann-Josef Kronen, h-j.kronen(at)volksverein.de , Telefon: 02161-81893-17

Sie können selber nicht ausbilden?

Eine Ausbildungspatenschaft ist eine interessante Variante für Unternehmen, die selber nicht ausbilden können.

Gemeinschaft schenken


Arbeiten bedeutet Gemeinschaft - Zusammenarbeit für ein Projekt, ein kurzes Gespräch beim Kaffee oder das gemeinsame Mittagessen sind selbstverständlich. Nicht so für Arbeitslose, deren Isolation mit der Dauer der Arbeitslosigkeit ansteigt. Wir ermöglicht ihnen in einem wöchentlichen gemeinsamen Frühstück ein Stück Normalität, Austausch und Kennenlernen der Hilfsangebote.

Gemeinschaftsspender unterstützen dies mit einer Spende von monatlich 10€ pro Person.

Gesundheit fördern


Geringe Bildung fördert Arbeitslosigkeit, diese macht arm und Armut macht krank - auf diesen einfachen Nenner kann man die Folgen von Langzeitarbeitslosigkeit bringen. Praxisnah und gemeinschaftlich gehen wir dagegen an. In einer wöchentlichen Kochgruppe lernen Langzeitarbeitslose, mit geringen Mitteln gesund zu kochen und Essen als gemeinschaftliches Erlebnis schätzen. Ein Gesundheitspate ermöglicht mit einer Spende von monatlich 56 € einer Person die Teilnahme am Kochkurs.

Gesundheitspaten - Besonders interessant für Genießer, Sportler und Ernährungsbewusste!

Weiter- und Wiederverwertung


Unsere 2te-Hand-Läden sind Trainingsräume für Langzeitarbeitslose, Orte für ökologisch sinnvolle Wiederverwertung und notwendige Einkaufsgelegenheiten für Geringverdiener. Die Läden leben von den Sachspenden der Mönchengladbacher Bürger/-innen.

Den letzten Cent teilen - Restcentspende


Bei einer Restcentspende spenden Mitarbeiter die Centbeträge ihres monatlichen Nettogehalts. Für den einzelnen Mitarbeiter beträgt die Spende maximal 99 Cent im Monat, bei einem Unternehmen mit 500 sich beteiligenden Mitarbeitern kommen knapp 3000€ Spende im Jahr zusammen - das bedeutet:

  • der Ausbildungsplatz für einen Jugendlichen wird zu 25% für ein Jahr aus dieser Aktion finanziert, oder
  • der regelmäßig stattfindende PC-Treff, um Kompetenzen zu erhalten, Bewerbungen zu schreiben oder zu aktualisieren ist für ein Jahr finanziert oder
  • der Kochkurs als Angebot, preiswerte und zeitgleich gesunde Ernährung in der Gruppe zu erlernen.

Wir beraten Sie gerne, wie Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Idee der Restcentspende begeistern können! Mailen Sie uns, rufen Sie uns an:

Ansprechpartner Hermann-Josef Kronen, h-j.kronen(at)volksverein.de , Telefon: 02161-81893-17