Den Menschen Halt geben. Mit Arbeit.

Arbeitslose Menschen brauchen Solidarität. Sie brauchen Menschen, die gegen Benachteiligung und Ausgrenzung Zeichen setzen und beitragen zur Integration in Gesellschaft und Arbeitswelt.

Mit Ihrer Spende stärken Sie die Arbeit und das Engagement für arbeitslose Menschen in der Region.

Wenn der Lebenstraum platzt


Der Volksverein lässt die Menschen nicht im Stich.

"Wir haben immer arbeiten wollen. Kollege sein, anpacken, helfen gemeinsam was schaffen, das wollten wir. Nichts anderes. Dann kommt so eine blöde Krankheit dazwischen, für die du nix kannst pder dein Betrieb macht dicht - und dein Lebenstraum platzt wie ein Luftballon."

Ihre Berufe waren für Elke, Jens, Rolf und Jochen lange Zeit sehr wichtig. Egal, ob als Bäcker, als Schneiderin, als Dachdecker - sie alle haben ihre Arbeit gern gemacht. Bis dann der Tag kam, an dem sie krank oder einfach nicht mehr gebraucht wurden. Plötzlich waren sie keine Kollegen mehr. Sie waren arbeitslos. Sie waren Menschen im Abseits. "So schlimm habe ich mir das nie vorgestellt."

So klappt der Neustart


Arbeiten, gebraucht werden - das motiviert.

Obwohl die Arbeitslosigkeit gesunken ist, sind in Mönchengladbach noch immer mehr als 9.000 Menschen langzeitarbeitslos. Der Volksverein hilft ihnen, wieder Mut zu schöpfen. Er begleitet, berät und fördert Frauen und Männer, damit sie wieder ihren Platz im Arbeitsleben finden. Mit guter Vorbereitung klappt der Neustart.

Wieder lernen, Teil eines Teams zu sein, Zielstrebigkeit und Ausdauer entwickeln – das ist nach Jahren der Arbeitslosigkeit oft nicht leicht. Darum bieten wir Training durch Arbeit in verschiedenen Bereichen an, wie z.B.: Hauswirtschaft, Grünflächen-Reinigung oder Schreinerei. Rund ein Drittel aller Teilnehmenden schafft von dort den Sprung in reguläre Arbeit.

Das ist ein Riesenerfolg – für jeden Einzelnen und für die „Mannschaft“ des Volksvereins. Denn das sind fast dreimal so viele, wie im Bundesdurchschnitt!

Begegnen – beraten – bilden


Gemeinsam kochen - die Teilnehmer erlernen nue Fähigkeiten und kommen mit Gleichgesinnten zusammen. Das gibt Kraft.

Einsamkeit ist eine der häufigsten Folgen der Arbeitslosigkeit. Die Betroffenen werden mit ihrer Not im wahrsten Sinne des Wortes „alleingelassen“. Um diese Einsamkeit zu durchbrechen, organisieren wir z.B. gemeinsame Frühstücke oder Kochkurse.

In Workshops lernen die Frauen und Männer z.B., Computer zu bedienen oder richtig zu telefonieren. Zudem unterstützt der betriebliche Sozialdienst die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tatkräftig, um mit Bildungsangeboten finanzielle und soziale Probleme zu überwinden.

Wir lassen die Menschen nicht im Stich


Was muss ich bei einer Bewerbung beachten? Ein Jobcoaching hilft.

Unsere größte Stärke aber ist es, Menschen nicht im Stich zulassen: Wir beraten und begleiten Langzeitarbeitslose mit Blick auf ihre Zukunft – und wo der Weg in den regulären Beruf unmöglich bleibt, ermöglichen wir Arbeit und Miteinander in unseren eigenen Werkstätten und Projekten.

So hilft Ihre Spende:


Raus aus der Einsamkeit – gemeinsam frühstücken hilft.

  • Mit 36 Euro decken Sie an einem Dienstag den Tisch für zwölf Menschen in Not. Das Arbeitslosenfrühstück beim Volksverein hilft, Einsamkeit zu überwinden und neuen Lebensmut zu gewinnen.
  • 44 Euro reichen, um einen Arbeitssuchenden eine Stunde lang durch einen Jobcoach zu beraten.
  • 65 Euro ermöglichen, dass ein Langzeitarbeitsloser wie Rolf einen Monat lang an einem Computerkurs teilnehmen kann.

Spendenkonten

Stadtparkasse Mönchengladbach
Spendenkonto: 120 006  BLZ: 310 500 00
SEPA: IBAN DE86 3105 0000 0000 120006  BIC: MGLSDE33

Volksbank Mönchengladbach eG
Spendenkonto: 100 4700 011  BLZ: 310 605 17
SEPA: IBAN DE45 3106 0517 1004 7000 11  BIC: GENODED1MRB