Donnerstag 10. November 2022, 19:30 h Benefiz Krimi Lesung "Mord auf der Couch"

Unter dem schon traditionellen Motto „Mord auf der Couch“ werden am Donnerstag, 10. November um 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr) drei AutorInnen einen interessant-amüsanten Benefiz-Krimiabend gestalten.

Der Eintritt für diese Benefizlesung beträgt 25,00 €, ermäßigt 12,50 € inkl. Getränke und Imbiss. Die Vorverkaufskarten sind ab dem 13.10.2022 im Secondhand Shop des Volksvereins auf der Eickener Straße 141-147 sowie in der Möbelhalle des Volksvereins auf der Geistenbecker Straße 107 zu erwerben.

Die Lesung hat einen starken Bezug zum Niederrhein, denn die drei Krimis haben ihre Tatorte in Krefeld, Mönchengladbach und Liedberg.

Beteiligt sind diese AutorInnen:

Ina Coelen: Geboren am Niederrhein, lebt und arbeitet in Krefeld. Sie hat Grafik Design studiert und bei verschiedenen Werbeagenturen gearbeitet. Seit 2000 veröffentlicht sie überwiegend humorvolle und kulinarische Kriminalgeschichten, die in mehreren Dutzend Anthologien erschienen sind. Neben vier Kriminalromanen hat sie ein griechisches und ein italienisches Kochbuch herausgebracht. Sie ist Mitglied in der Autorenvereinigung SYNDIKAT und war bei verschiedenen Jurys für den Friedrich-Glauser-Preis tätig. In diesem Jahr organisiert sie zum 21. Mal die Krefelder Krimi-Tage. Ina Coelen wird bei „Mord auf der Couch“ aus Ihrem Kurzkrimi „Schlechten Menschen geht es gut“ lesen.

Kirsten Püttjer und Volker Bleeck: Die Hamburgerin Kirsten Püttjer und der Niederrheiner Volker Bleeck sind nicht nur verheiratet, sie schreiben seit mehr als zehn Jahren gemeinsam und auch mal getrennt Krimis und andere Bücher, Kurz-, Sach- und Lachgeschichten, die oft in Hamburg („Bauer Trecker Tod“, Emons) oder am Niederrhein („Kein Herz für Walker“, Droste, „Das letzte Hemd“, Emons) spielen, was in beiden Fällen eindeutig biographische Gründe hat. Mittlerweile leben sie schon erstaunlich lange mitten auf St. Pauli, unweit des Handlungsortes ihrer Schauergeschichte. Im Volksverein werden die Zwei Ihre Niederrhein-Kurzkrimis „Lost in Liedberg“ und „Aus den Tiefen des Raumes“ präsentieren.